Urlaub auf Krk

Die adriatische Insel Krk in Kroatien

Eine grüne Oase inmitten des Golf von Kvarner. Diese 409 qkm große Insel
ist, mit ihren etwa 16 400 Einwohnern, die größte Insel der Adria.

Wunderschöne Strände mit herrlich blauem Meer lassen auf einen erholsamen Urlaub hoffen.

Der größte Ort der Insel heißt ebenfalls Krk und ist mit allen 68 Orten der Inseln mit einem Straßennetz verbunden.

Die Insel Krk wird auch die „Goldene Insel“ genannt, da Sie sich seit jeher selbst versorgen kann. Diese Insel ist auch die einzige Adriainsel, die ihr Trinkwasser aus einem eigenen See gewinnt.

Dazu besitzt die Insel ein großes Vorkommen an Fischen und Krustentieren. Die Ziegen geben genug Milch um für reichlich Käse zu sorgen. Auf der Insel Krk reifen die Trauben für den bekannten Wein „Zlathina“.

Aber auch für das junge Publikum ist auf der Urlaubsinsel vorgesorgt. Eine große Anzahl von Diskotheken ist für jede Partylaune vorhanden.

Bei einem Urlaub auf der Insel Krk sollte man unbedingt auch die Höhle Biserujka besuchen. Laut einer Geschichte wurden in dieser Höhle die Schätze der Schmuggler versteckt. Heute wird sie mit Strahlern beleuchtet und bietet eine wunderschöne Vielzahl an Stalaktiten, Stalagmiten und kalzinierten Säulen. Ein kleiner Geheimtipp ist die Ortschaft Njivice. Viele Leute kennen diesen Ort nicht. Aber er ist ein Paradies mit Wald, Kieselstränden, natürlichen Stränden und einer sehr schönen Promenade. Ein ruhiger Ort mit momentan (noch) wenig Fremdenverkehr.

Als Unterkünfte bieten sich Ferienwohnungen und Ferienhäuser an, die klassischen Urlaubsunterkünfte der Deutschen in Kroatien, denn so sind Sie unabhängig von festen Zeiten – ideal für einen Familienurlaub .

Wer den Service in einem der vielen Hotels bevorzugt, kann sich oft aber noch mehr entspannen, da man sich nicht um jede Mahlzeit selbst kümmern muß und im Hotel oft auch noch Ausflüge in die Umgebung angeboten werden, mind. aber hat man jederzeit einen Ansprechpartner, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die Anreise nach Krk kann problemlos mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen erfolgen, denn Sie benötigen noch nicht mal eine Fähre: Die Insel ist mit einer imposanten Brücke mit dem Festland verbunden. Zudem ist sie nicht zu weit von Süddeutschland, Österreich und Italien entfernt und stellt damit ein beliebtes Urlaubsgebiet dar.