Reise auf die Insel Lastovo

Baden und Wandern im Kroatien Urlaub auf Lastovo, Dalmatien

Lastovo - eine kleine, noch relativ unbekannte Inselgruppe in der süddalmatinischen Adria

Lastovo ist eine kleine Insel bzw. Inselgruppe vor der Küste Süddalmatiens, etwa auf halber Strecke zwischen Split und Dubrovnik. Lastovo gehört zur Gespanschaft Dubrovnik-Neretva. Die Hauptinsel ist etwa 10 km lang und bis zu 6 km breit, davor liegen einige kleinere Inseln. Zu sozialistischen Zeiten war Lastovo militärisches Sperrgebiet und für Touristen nicht zugänglich, seit 2006 ist der Archipel als Naturpark geschützt. Auf der Insel werden Wein, Oliven und verschiedene Obstsorten angebaut. Außerdem ist Lastovo sehr waldreich.

Lastovo ist gebirgig, die höchste Erhebung misst 417 Meter. Hauptorte sind die Inselhauptstadt mit dem Namen Lastovo, der Fährhafen Ubli sowie die Dörfer Skrivena Luka, Pasadur und Zaklopatica. Insgesamt leben um die 1.000 Menschen auf Lastovo. Bei Touristen ist die Insel noch eher unbekannt, bei Seglern jedoch sehr beliebt. Ankermöglichkeiten bestehen in den Häfen der Orte Ubli, Pasador und Zaklopatica sowie in einigen schönen Buchten.

Vom Fährhafen in Ubli bestehen Verbindungen nach Split und nach Vela Luka. Außerdem gibt es in Ubli einen Supermarkt und eine Poststelle. Im Hauptort Lastovo leben etwa 800 Menschen. Sehenswert sind hier die Pfarrkirche Sv. Vlaho und die Überreste einer venezianischen Burg. Ein für Touristen interessanter Ort ist Passadur, wo es sehr gute Fischrestaurants gibt. Sandstrände finden sich auf der vorgelagerten Insel Prezba, welche durch eine Brücke mit Passadur verbunden ist. In Passadur befindet sich auch eine Tauchschule. Weitere Strände gibt es bei Zaklopatica und unterhalb des Ortes Lastovo. Die gebirgige Insel eignet sich gut zum Wandern, wobei jedoch kaum ausgeschilderte Wege bestehen.

Unterkünfte auf Lastovo finden Sie vor allem in Form von privaten Ferienwohnungen oder Appartements. Jedoch gibt es auch einige kleinere Hotels sowie einen Campingplatz.