Urlaub auf Palagruža

Die Insel Palagruza auf Ihrer Kroatien Reise, Inseln weit draußen im Meer

Palagruza - Leben wie Robinson Crusoe

Die fast unbewohnte dalmatinische Inselgruppe Palagruza gehört zur Gespanschaft Split-Dalmatien und liegt mit 68 km Entfernung weit vor der Küste von Split mitten in der Adria. Aufgrund der Lage mitten im Meer herrscht auf Palagruza ein subtropisch-mediterranes Klima, auch die Vegetation unterscheidet sich von der im übrigen Kroatien. Die Insel ist ein Naturreservat.

Die größte der Inseln, Vela Palagruza, ist 1.400 m lang, 300 m breit und üppig mediterran bewachsen. Auf Vela Pelagruza finden sich Funde aus der Steinzeit. Mitten auf der Insel steht auf 90 Meter Höhe ein im 19. Jahrhundert erbauter Leuchtturm, den man als ganz besondere Urlaubsunterkunft mieten kann. Hier ist auch der Arbeitsplatz des Leuchtturmwärters. Dieser bietet auch Ausflüge zu den Nachbarinseln oder geführte Ausflüge (kostenpflichtig) an.

Auf Palagruza kann man Wandern oder in einer der Kiesbuchten baden. Das flach abfallende Wasser eignet sich gut zum Baden für Kinder. Morgens kann man die Fischer beobachten, wenn sie ihren Fang einholen. Vielleicht erhält man auch die Möglichkeit, einmal mit hinaus zu fahren. Ansonsten genießt man auf Palagruza Ruhe pur. Hier spielt Zeit keine Rolle, also das richtige zum Entschleunigen - etwas das beruflich gestressten Leuten sehr gut tut.

Der Transfer auf die Insel erfolgt u.a. mit einem Schnellboot von Korcula aus. Die Überfahrt kann je nach Wetterlage etwas unruhig sein, ist aber schon ein Erlebnis. Man sollte sich haltbare Lebensmittel vom Festland mitnehmen, frischen Fisch erhält man vor Ort z.B. beim Leuchtturmwärter auf Vela Palagruza.

Urlaub auf Palagruza ist etwas ganz besonderes Erlebnis, Angst vor Einsamkeit sollte man jedoch nicht haben.