Urlaub auf der Halbinsel Pelješac

Peljesac - Bergwandern und Strandurlaub auf Ihrer Kroatien Reise

Eine schöne Urlaubsregion Süddalmatiens ist die Halbinsel Peljesac

Peljesac ist eine 350 km² große Halbinsel in Süddalmatien und gehört zur Gespanschaft Dubrovnik-Neretva. Der größte Ort der Halbinsel, die vor der Kulisse des Biokovo-Gebirges an der Makarska-Riviera liegt, heißt Orebic. Die Peljesac-Halbinsel befindet sich südlich des zu Bosnien-Herzegowina gehörigen Küstenabschnittes bei Neum und ist am besten via Dubrovnik zu erreichen oder von Split aus per Fähre über Korcula.

Orebic beheimatet etwas über 4.000 Einwohner und liegt herrlich vor der Kulisse des 961 Meter hohen Berges Sveti Ilija. Bei Touristen beliebt ist Orebic vor allem durch seinen (in dieser Region seltenen) Sandstrand. Das aus dem 15. Jahrhundert stammende Franziskanerkloster ist sehenswert. Ein Uferweg führt vom Sandstrand zur Kapelle Gospa od Navjescenje und am Schiffahrtsmuseum und schönen Villen vorbei zum Hafen. An der Promenade sorgen sich mehrere Restaurants, Cafés und Eisdielen um das leibliche Wohl der Urlauber.

Ein weiterer Urlaubsort auf der Halbinsel Peljesac ist Ston. Dieser gut 2.000 Einwohner zählende Ort liegt im Osten der Halbinsel. Sehenswert sind die Festungsmauern sowie zwei Festungen und die Nikolauskirche. Nahe dem Ort befindet sich eine Meerwassersaline und vor der Küste werden Austern und Muscheln gezüchtet. Diese kann man natürlich in den zahlreichen Restaurants des Ortes fangfrisch genießen. Dazu sollte man einen der guten Weine aus der Region trinken.

Von Peljesac bieten sich Ausflüge zu den Inseln Korcula und Mljet oder auch nach Dubrovnik an. Bergwandern ist ebenfalls möglich, am besten mit einem einheimischen Führer. Ansonsten sollte man die Urlaubstage ruhig am Strand verbringen oder das vielfältige Sportangebot nutzen. Man kann u.a. Tauchen, Tennis spielen oder Radfahren.