Adria Urlaub auf der Insel Vis

Kroatien, Insel Vis - Ferien weit draußen im Meer

Früher militärische Festung - heute Tourismus und wunderschöne Natur

Die Insel Vis liegt vor der Küste Süddalmatiens unweit von Hvar. Vis ist die mit 45 km am weitesten von der Küste entfernte Insel Kroatiens, hier leben etwa 3.500 Menschen. Die Insel gehört zur Gespanschaft Split-Dalmatien und ist etwa 90 km² groß. Vis war schon im 3. Jahrhundert vor Christus bewohnt, im Laufe der Zeit lebten Ilyrer und Römer hier. Im sozialistischen Jugoslawien wurde Vis zur militärischen Festung und für Besucher gesperrt. Hierdurch blieb die Natur unberührt, was heute zum großen Vorteil der Insel geworden ist.

Die Insel Vis wird von mehreren Bergketten durchzogen, die höchsten Erhebungen sind knapp 600 Meter hoch. Die Bewohner leben von Tourismus, Landwirtschaft, Weinbau und Fischerei.

Größter Ort auf der Insel ist die Stadt Vis, sie liegt im Nordosten der Insel in einer wunderschönen Bucht. Sehenswert sind Kirchen, ein Franziskanerkloster sowie zahlreiche prachtvolle Villen. Zahlreiche wirklich gute Restaurants laden zum Genießen ein. In Vis befindet sich eine Tauchbasis, außerdem kann man Tennis spielen und Segeln lernen. Natürlich sollte man die Umgebung durch Wanderungen erkunden.

Komiza ist ein schöner Ort mit engen Gassen und liegt in einer Bucht an der westlichen Seite der Insel. Rukavac liegt im Süden der Insel und verfügt über einige schöne Kiesstrände in der Umgebung. Bootsverleihe sind in allen Orten vorhanden. Die kleinen Motorboote dürfen ohne Bootsführerschein gefahren werden und eignen sich gut zum Erkunden der Umgebung und zum Anfahren einsamer Badebuchten. In allen Orten gibt es Geschäfte und Restaurants sowie Unterkünfte aller Art und Preisklassen.